Mitgliederversammlung - Erik Hiege ist Karateka des Jahres 2012

Erik Hiege wurde f├╝r seine sportlichen Erfolge vom Karate-Dojo Rotenburg als Karateka des Jahres 2012 ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr konnte Hiege bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft die Bronzemedaille erk├Ąmpfen. Ferner wurde er Mitteldeutscher Meister in Kata und Mitteldeutscher Vize-Meister in Kumite sowie im Kata-Team. Stolz nahm er die Ehrentafel vom Vereinsvorsitzenden Volker Sandrock entgegen.

Zufrieden blicken die Mitglieder des Karate-Dojo Rotenburg/F. e.V. (kurz: KDR) bei der Mitgliederversammlung am 04.02.2013 auf das vergangene Jahr zur├╝ck. Vorsitzender Volker Sandrock begr├╝├čte die Erschienenen und berichtete ├╝ber das Jahr 2012.

Am 31.12.2012 hatte der Verein 153 Mitglieder, 33 davon tragen den schwarzen G├╝rtel. 57 Karateka haben ihre G├╝rtelpr├╝fung erfolgreich bestanden. Zahlreiche h├Âhergraduierte Karatesportler besuchten im gesamten Bundesgebiet Karate- und Selbstverteidigungslehrg├Ąnge um das erworbene Wissen dann im Rotenburger Verein weiterzugeben.

Es waren etlichen Erfolge im Leistungsbereich der jungen Karateka zu verzeichnen. Die Wettk├Ąmpfer des Rotenburger Vereines vertraten den Verein bundesweit. Sie konnten die nachfolgenden gro├čen Erfolge verbuchen: Bronze bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft, ein Mitteldeutscher Meister und zweimal Mitteldeutscher Vize-Meister.

Das Team mit Anton Hilfer, Erik Hiege und Jens Wehrum wurde beim Sportehrentag als Mannschaft des Jahres 2011 ausgezeichnet.

Bundeskampfrichter Volker Sandrock hatte vier Kampfrichtereins├Ątze, Roman M├╝ller zwei und Jens Wehrum einen.

Aber auch die sonstigen Aktivit├Ąten des Vereins kamen nicht zu kurz: Karate-Vorf├╝hrungen, Lehrg├Ąnge, Versammlungen, Sitzungen, Teilnahme am Heimat- und Strandfest sowie diverse gem├╝tliche Beisammensein. So war im Sommer das 6. Rotenburger Karate-Jugendfreizeit-Camp ein voller Erfolg und wird den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.

Der Anf├Ąngerkurs f├╝r Kinder wurde gut angenommen. So konnte sich der Verein ├╝ber 16 neue Mitglieder freuen.

Aber auch das wiederholte Engagement zum Tag der Heimatpflege brachte dem Verein verdiente Anerkennung.

Sandrock war sichtlich zufrieden, eine solche Bilanz f├╝r 2012 aufstellen zu k├Ânnen. Der Rotenburger Verein ist seit Jahren der gr├Â├čte und erfolgreichste traditionelle Karateverein in der Region.

Im weiteren Verlauf erkl├Ąrten die Kassenpr├╝fer, dass sich keine Beanstandungen ergaben. Vorstand und Jugendausschuss wurden daher einstimmig entlastet.

Vor der Mitgliederversammlung trafen sich die jungen Mitglieder zur Jugendvollversammlung, denen der Bericht des Jugendwarts Sebastian B├Ânisch und des Jugendkassenwarts Jens Wehrum vorgetragen wurde.

Der ├ťberzeugung, etwas Gutes und Wichtiges f├╝r die Kinder und Jugendlichen des Vereins, aber auch f├╝r die zahlreichen Erwachsenen geleistet zu haben, ist die Hauptmotivation der Verantwortlichen. Durch Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Pflichtgef├╝hl wurde dazu beigetragen, zahlreichen Menschen in unserer Region eine sinnvolle Freizeitbesch├Ąftigung anzubieten.

Soziale Verantwortung ├╝bernehmen ÔÇô Werte vermitteln ÔÇô Wegbegleiter sein!

Sandrock dankte allen, die den Verein im vergangenen Jahr unterst├╝tzt haben, insbesondere den Helfern, die bei Veranstaltungen anpacken, den Vorstandsmitgliedern, den Trainern und Jugendleitern.


Erstellt am 10.02.2013. Letzte Änderung am 10.02.2013 von Volker Sandrock