Rotenburger Karateka erfolgreich bei Mitteldeutscher Karate-Meisterschaft

Am 13.03.2011 fand zum Auftakt der Wettkampfsaison in Dieburg die Mitteldeutsche Karate-Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bundes (DJKB) statt. Insgesamt nahmen 260 Starter teil. Vom Karate-Dojo Rotenburg wurden vier Starter f├╝r diese Regionalmeisterschaft nominiert.

Andreas Petysch (17) aus Witzenhausen startete in der Disziplin Jiyu-Kumite der m├Ąnnlichen Jugend 2 (16-17 Jahre). Hier stand er einem enorm gro├čen Starterfeld, gespickt mit Mitgliedern der Jugendnationalmannschaft, gegen├╝ber. Petysch konnte an diesem Tag beweisen, dass er von allen am besten drauf war. Er gewann alle Vork├Ąmpfe und qualifizierte sich somit f├╝r das Finale, welches er hart, aber kontrolliert f├╝r sich entscheiden konnte. Andreas Petysch ist Mitteldeutscher Meister. Weiterhin qualifizierte sich Andreas Petysch in der Disziplin Kata in der Altersklasse Jugend 2. Im Flaggensystem gewann Petysch all seine Vork├Ąmpfe und sicherte sich somit den Einzug ins Finale, wo dann nach Punktsystem entschieden wurde. Petysch erreichte mit seiner kraftvoll vorgef├╝hrten Kata ÔÇ×Bassai-DaiÔÇť die zweitbeste Wertung und holte sich somit Silber. Erster wurde das Mitglied der Jugendnationalmannschaft, Roman Toponar aus Bayreuth.

Im Mannschaftswettbewerb erreichte das Rotenburger Kata-Team mit Anton Hilfer, Jens Wehrum und Erik Hiege die h├Âchste Wertung und freute sich bei der Siegerehrung ├╝ber die Goldmedaille und den Titel ÔÇ×Mitteldeutsche Meister 2011ÔÇť. Zweiter wurde Baden-Baden und dritter Calw. Mit zwei Gold- und einer Silbermedaille war es ein durchaus erfolgreicher Tag f├╝r die Wettk├Ąmpfer des Karate-Dojo Rotenburg.

├ťbersicht der Platzierungen:

  • 1. Platz: Andreas Petysch (Jiyu-Kumite)
  • 1. Platz: Anton Hilfer, Jens Wehrum und Erik Hiege (Kata-Team)
  • 2. Platz: Andreas Petysch (Kata)


Erstellt am 04.04.2011. Letzte Änderung am 05.04.2011 von Volker Sandrock