Hiege und Petysch trumpfen bei Norddeutscher Karate- Meisterschaft auf

Einmal Gold, zweimal Silber und einen vierten Platz f├╝r zwei Karateka des Karate-Dojo Rotenburg. 230 Teilnehmer aus 23 Vereinen waren bei der Norddeutschen Karate-Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bundes e.V. am 10.10.2010 in Hannover am Start. Bei dieser gut besetzten Veranstaltung konnten die beiden gut vorbereiteten und motivierten Karateka des KD Rotenburg wieder einmal tolle Erfolge verbuchen. Bei den Jungen 14-15 Jahre qualifizierte sich Erik Hiege (15) im Jiyu-Kumite nach zahlreichen packenden Vork├Ąmpfen f├╝r das Finale. Hiege, der technisch und konditionell seinem Gegner im Finalkampf weit ├╝berlegen war, siegte souver├Ąn und wurde somit Norddeutscher Meister. Der Konnefelder konnte sich gegen├╝ber dem Vorjahr um einen Platz steigern. Bei der Siegerehrung stand er ganz oben auf dem Treppchen und nahm stolz die Goldmedaille entgegen.


Andreas Petysch (17) aus Witzenhausen k├Ąmpfte sich in der Disziplin Jiyu-Kumite Jungen 16-17 Jahre hart aber fair ins Finale durch, wo er die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte. Petysch dominierte den Finalkampf von Anfang bis Ende, musste sich jedoch auf Grund einer Kampfrichterentscheidung knapp geschlagen geben. Aber nicht nur im Kumite, sondern auch in der Disziplin Kata (Form) zeigten beide Rotenburger Karateka beachtliche Leistungen. Hiege und Petysch haben sich von 23 Teilnehmern in der Disziplin Kata Jungen 15-17 Jahre f├╝r das Finale qualifiziert. Andreas Petysch erreichte mit seine Kata Bassai-Dai einen guten zweiten Platz und Erik Hiege wurde Vierter. Hiege erhielt auf Grund eines ÔÇ×WacklersÔÇť am Anfang seiner Vorf├╝hrung auf dem ungewohnten Hallenboden leider eine schlechtere Wertung. Diese Erfolge basieren auf dem Trainingsflei├č und Einsatzwillen der jungen Sportler. Ernsthaftes Training unter fachlicher Anleitung zahlt sich eben aus.

├ťbersicht

  • 1. Erik Hiege (Kumite)
  • 2. Andreas Petysch (Kata)
  • 2. Andreas Petysch (Kumite)
  • 4. Erik Hiege (Kata)


Erstellt am 15.11.2010. Letzte Änderung am 05.04.2011 von Volker Sandrock