Gold, Silber und Bronze bei Norddeutscher Karate-Meisterschaft

Bei der Norddeutschen Karate-Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bundes, Bundesverband fĂĽr traditionelles Karate, holten sich die Rotenburger Teams eine Gold- und eine Silbermedaille.

Alle sechs jungen Karatekas vom Karate-Dojo Rotenburg, welche sich fĂĽr die Norddeutsche Karate-Meisterschaft qualifiziert hatten, kamen auch ins Finale.

180 Teilnehmer aus 26 Vereinen nahmen am 04.10.2015 an der Meisterschaft in Hannover teil.

Die Wettkämpfer traten in den Disziplinen Kumite (Zweikampf), Kata (Perfektionswettbewerb, Formenlauf) sowie in den Kata-Mannschaftsdisziplinen an.

In den Kata-Einzel-Wettbewerben starteten Elias Dippel und Martin Krotzky bei den 15-17-jährigen Jungen. Hier waren 18 Teilnehmer am Start. Martin Krotzky konnte sich in den Vorkämpfen für das Finale qualifizieren. Leider konnte er sich dort nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzten und belegte am Ende den 4. Platz.

Elias Dippel hat ebenfalls die ersten Begegnungen für sich entscheiden können, schied jedoch in der Begegnung, welche über den Einzug ins Finale entschieden hat, aus. Er musste sich mit dem 5. Platz zufrieden geben.

Bei den Frauen ab 18 Jahre konnte sich Celia-Gine Gräfe im Kata Einzel für das Finale qualifizieren. Gräfe zeigte eine saubere und starke Vorführung, musste sich jedoch gegen ihre Mitstreiterinnen geschlagen geben. Unter den Finalteilnehmerinnen waren zwei Mitglieder des Nationalteams. Somit nur Platz 4 für die Rotenburgerin.

Im Shobu-Ippon-Kumite der 14- und 15-jährigen Jungen sicherte sich Martin Krotzky nach spannenden Kämpfen die Bronzemedaille. Krotzky kämpfte konzentriert und konsequent. Eine beachtliche Leistung des talentierten Schülers.

Im Kata-Mannschaftswettbewerb wurde es dann ganz hell am Himmel. Da in den jeweiligen Gruppen leider nicht genug Teams am Start waren, wurden einige Gruppen zusammengelegt. In der neuen Gruppe Kata-Team männlich/weiblich ab 18 Jahre starteten zwei Rotenburger Teams.

Um Ruhm und Ehre kämpften hier Martin Krotzky, Oliver Sandrock und Elias Dippel und holten sich mit der Vorführung „Bassai-Dai“ den Titel „Norddeutscher Meister 2015“. Sie erreichten 24,3 Punkte.

Die Silbermedaille ging mit 24,1 Punkten an das Rotenburger Team mit Celia-Gine Gräfe, Kira Adam und Sina Hiege. Sie zeigten im Formenlauf ebenfalls die Kata „Bassai-Dai“.

Die Rotenburger Mannschaften nahmen bei der Siegerehrung strahlend den Pokal und die Medaillen von Nationalcoach Thomas Schulze in Empfang.

Bester Rotenburger Starter bei der Meisterschaft war Martin Krotzky aus Rotenburg. Er holte Gold im Team und Bronze sowie einen 4. Platz in den Einzeldisziplinen.

Ăśbersicht der Platzierungen:

1. Platz: Martin Krotzky, Oliver Sandrock, Elias Dippel (Kata-Team mixed ab 18 Jahre)

2. Platz: Celia-Gine Gräfe, Kira Adam, Sina Hiege (Kata-Team mixed ab 18 Jahre)

3. Platz: Martin Krotzky (Shobu-Ippon-Kumite männlich 14-15 Jahre)

4. Platz: Martin Krotzky (Kata einzel männlich 15-17 Jahre)

4. Platz: Celia-Gine Gräfe (Kata einzel weiblich ab 18 Jahre)

5. Platz: Elias Dippel (Kata einzel männlich 15-17 Jahre)


Erstellt am 10.10.2015. Letzte Ă„nderung am 11.10.2015 von Volker Sandrock