Mitteldeutsche Meisterschaft 2014

Insgesamt f√ľnf Medaillen konnten die neun Rotenburger Karateka bei der Mitteldeutschen Karate-Meisterschaft ergattern.

Alle Teams des Karate-Dojo Rotenburg standen bei der Siegerehrung auf dem Treppchen.

Am 08.03.2014 fand die Mitteldeutsche Karate-Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bundes e.V. (DJKB), Fachverband f√ľr traditionelles Karate, in Bad K√∂nig statt.

Insgesamt 250 Teilnehmer aus Hessen und den benachbarten Bundesländern waren am Start.

Die Mitteldeutsche Meisterschaft ist eine besondere sportliche Herausforderung und seit Jahren ein herausragendes sportliches Event im Jahreskalender des Rotenburger Vereins.

Vom Karate-Dojo Rotenburg starteten drei Kata-Teams in verschiedenen Disziplinen.

Im Einzelwettbewerb erreichte Elias Dippel in der Disziplin Kata 5.-4. Kyu den zweiten Platz und wurde somit Mitteldeutscher-Vize-Meister der 14-15-jährigen Jungen .

Eine weitere Silbermedaille holte sich Johanna Jäger in der Altersklasse 16-17 Jahre in der Disziplin Kata 5.-4. Kyu weiblich.

Martin Krotzky, Oliver Sandrock und Elias Dippel starteten im Team bei den 14-15- j√§hrigen Jungen und belegten nach Darmstadt und B√ľhlertal den dritten Platz.

In der Altersklasse Jugend 2 (16-17 Jahre) starteten Philipp Riel, Daniel Sandrock und Adrian Schumann. Die Mitteldeutschen Meister des Vorjahres erreichten mit 23,9 Punkten die Bronzemedaille. Gold holte sich das Team aus Reichenberg mit 24,1 Punkten und Silber ging an Baden-Baden mit 24,0 Punkten. Ein sehr knappes Ergebnis. Nur 0,3 Punkte mehr hätten ausgereicht, um den Titel zu verteidigen.

Im Mannschaftswettbewerb der weiblichen Jugend 2 (16-17 Jahre) startete das Fuldast√§dter Team mit Celia Gr√§fe, Shari Rolf und Johanna J√§ger. Die drei M√§dchen erreichten mit 24,0 Punkten die zweith√∂chste Wertung und freuten sich √ľber die Silbermedaille. Erster wurde das Team aus Mannheim mit 24,1 Punkten. Auch hier ein knappes Ergebnis.

Im Mannschaftswettbewerb muss ein Team bestehend aus drei Wettkämpfern eine Kata schnell, dynamisch und vor allem synchron vortragen.

Mit drei Silber- und zwei Bronzemedaillen war es ein durchaus erfolgreicher Tag f√ľr die Wettk√§mpfer des Karate-Dojo Rotenburg.

Dank an die beiden Betreuer und Fahrer der jugendlichen Karateka Erik Hiege und Alexander Kireew.

Die jungen Karate-Sportler versprechen eine erfolgreiche sportliche Zukunft f√ľr das Karate-Dojo.

√úbersicht der Platzierungen:

2. Platz: Elias Dippel (Kata Jugend 1 männlich)

2. Platz: Johanna Jäger (Kata Jugend 2 weiblich)

2. Platz: Celia Gräfe, Shari Rolf und Johanna Jäger (Kata-Team Jugend 2 weiblich)

3. Platz: Martin Krotzky, Oliver Sandrock und Elias Dippel (Kata-Team Jugend 1 männlich)

3. Platz: Philipp Riel, Daniel Sandrock und Adrian Schumann (Kata-Team Jugend 2 männlich)


Erstellt am 09.03.2014. Letzte √Ąnderung am 09.03.2014 von Volker Sandrock