Mitgliederversammlung 2014

Zufrieden blicken die Mitglieder des Karate-Dojo Rotenburg/F. e.V. (kurz: KDR) bei der Mitgliederversammlung am 03.02.2014 auf das vergangene Jahr zur├╝ck.

Vorsitzender Volker Sandrock begr├╝├čte die Erschienenen und berichtete ├╝ber das Jahr 2013. Er dankte allen, die den Verein im vergangenen Jahr unterst├╝tzt haben, insbesondere den Helfern, die bei Veranstaltungen anpacken, den Vorstandsmitgliedern, den Trainern und Jugendleitern.

Am 31.12.2013 hatte der Verein 158 Mitglieder, f├╝r die die Trainer im Berichtsjahr in 548 Trainingseinheiten zur Verf├╝gung standen.

Michael Adam und Erik Hiege haben die Pr├╝fung zum 1. Dan (Schwarzgurt) und Volker Sandrock die hohe Pr├╝fung zum 5. Dan erfolgreich bestanden.

55 Karateka legten erfolgreich die Pr├╝fung zum n├Ąchst h├Âheren Kyu (Farbgurt) ab.

Die Aus- und Weiterbildung wird im Verein gro├č geschrieben. Zahlreiche Mitglieder besuchten verschiedene Lehrg├Ąnge im ganzen Bundesgebiet.

Bundeskamfprichter Volker Sandrock war dreimal im Einsatz. Jens Wehrum hatte zwei Kampfrichtereins├Ątze.

Es waren etlichen Erfolge im Leistungsbereich der jungen Karateka zu verzeichnen. Die Wettk├Ąmpfer Erik Hiege, Anton Hilfer, Nikita Schneider, Celia-Gine Gr├Ąfe, Shari Rolf, Kira Adam, Philipp Riel, Daniel Sandrock, Adrian Schumann, Martin Krotzky, Elias Dippel und Johanna J├Ąger vertraten den Verein bundesweit.

Es konnten die nachfolgenden Erfolge im Bundesverband DJKB verbucht werden: Mitteldeutscher Meister, Mitteldeutscher Vize-Meister, zweimal Norddeutscher Meister, Norddeutscher Vize-Meister, Bronze bei der Norddeutschen Meisterschaft.

Zum vierten mal in Folge wurde das KDR-Team anl├Ąsslich des Sportehrentages f├╝r hervorragende Leistungen im Sport als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.

Aber auch die sonstigen Aktivit├Ąten des Vereins kamen nicht zu kurz.

Der Anf├Ąngerkurs f├╝r Kinder wurde gut angenommen. So konnte sich der Verein ├╝ber zahlreiche neue Mitglieder freuen.

Es fanden weiterhin verschiedene gesellschaftliche Veranstaltungen statt.

Jens Wehrum berichtete ├╝ber die Aktivit├Ąten der Jugendabteilung.

Sandrock war sichtlich zufrieden, eine solche Bilanz f├╝r 2013 aufstellen zu k├Ânnen.

Kassenwartin Renate Ermel informierte die Anwesenden ├╝ber die Ein- und Ausgaben.

Im weiteren Verlauf erkl├Ąrten die Kassenpr├╝fer, dass sich keine Beanstandungen ergaben. Vorstand und Jugendausschuss wurden daher einstimmig entlastet.


Erstellt am 09.03.2014. Letzte Änderung am 09.03.2014 von Volker Sandrock