Schwarzgurt f├╝r Roman M├╝ller vom Karate-Dojo Rotenburg

Roman M├╝ller (18) aus Morschen-Konnefeld stellte sich am 03.02.2007 in Frankfurt-Obertshausen als j├╝ngster Pr├╝fling der Sho-Dan-Pr├╝fung (Pr├╝fung zum 1. Schwarzgurt) im traditionellen Shotokan-Karate und bestand diese erwartungsgem├Ą├č mit hervorragendem Ergebnis.

Der Wechsel der G├╝rtelfarbe ist f├╝r jeden Karate-ka immer etwas Besonderes. Je weiter er in seiner Sportart voran schreitet, desto dunkler werden die Farben. Eine herausragende Bedeutung hat dann nach dem Durchlaufen der neun Sch├╝lergrade, der ÔÇ×WechselÔÇť zum Schwarzgurt ÔÇô dem Meistergrad.

Vom Sch├╝ler zum Meister

Wird aus dem einstigen Sch├╝ler ein Meister, so entwickelt er sich aber auch zu einem Vorbild an Disziplin und innerer Gefasstheit. Dieser Verantwortung muss sich jeder Dantr├Ąger bewusst sein. Jahrelanges, oft hartes Training und schier endlose Wiederholungen der Techniken sind n├Âtig, bis man schlie├člich die Qualifikation erreicht hat, sich der Pr├╝fung zum Schwarzgurt, dem 1. Dan, stellen zu k├Ânnen.

M├╝ller begann 1999 in Rotenburg mit dem Karate-Sport. Durch best├Ąndiges und ernsthaftes Training erklomm er in den vergangenen acht Jahren Schritt f├╝r Schritt die Leiter des Karate-Erfolgs. Er geh├Ârt zu den erfolgreichsten Wettk├Ąmpfern des Vereines. Von 2004 - 2006 geh├Ârte M├╝ller dem Jugendnationalteam des DJKB an.

Zusammen mit Steffen Rittmaier-J├Ąger und Erwin Bauer wurde er beim Sportehrentag 2004 ÔÇ×Mannschaft des Jahres 2004ÔÇť.

Der Jugendgruppenleiter wird als Trainer f├╝r die Unter- u. Mittelstufe der Kinder und aufgrund sei-ner hervorragenden technischen F├Ąhigkeiten auch f├╝r die Oberstufe der Jugendlichen und Erwachsenen Mitglieder eingesetzt.

Im Januar diesen Jahres hat dann ein letzter harter, f├╝nft├Ągiger Intensivlehrgang in Frankfurt, unter der Leitung von Sensei Kiiskil├Ą, Roman M├╝ller den letzten Schliff gegeben.

Gro├čmeister Ochi pers├Ânlich


von links: Hideo Ochi, Volker Sandrock,
Roman M├╝ller, Risto Kiiskil├Ą

Pr├╝fer war der JKA-Chief-Instructor of Europe, Gro├čmeister Hideo Ochi (8. Dan). Gem├Ą├č der Pr├╝fungsordnung des DJKB, Bundesverband f├╝r traditionelles Karate, fand eine ├ťberpr├╝fung in Kihon (Grundschule), Kata (Form) und Kumite (Kampf) statt. Dabei wurde besonders auf die richtige Einstellung, die Kondition und die technische Ausf├╝hrung geachtet. Shihan Ochi lobte hernach die Leistung von M├╝ller.

Koordination, Flexibilit├Ąt, Kraft, Schnelligkeit und ein gro├čes Ma├č an Ausdauer sind Grundvoraussetzungen zum Bestehen einer solchen schweren Pr├╝fung.

Zu den ersten Gratulanten geh├Ârte DJKB-Instructor Sensei Risto Kiiskil├Ą (6. DAN) und Trainer Volker Sandrock (4. DAN).

25 Karate-Meister im Verein

Der Karate-Dojo Rotenburg e.V. kann nunmehr 25 Dan-Tr├Ąger in seinen Reihen vorweisen, was das hohe Niveau des Leistungsstandes dieses Karatevereins erkennen l├Ąsst.

Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 08.02.2007 findet um 17.45 Uhr die Jugendvollversammlung und um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung im Dojo statt.

Info

Volker Sandrock, Mobil 0172-5615275 www.karate-rotenburg.de


Erstellt am 05.12.2007. Letzte Änderung am 27.01.2013 von Volker Sandrock